Freitag, 22. September 2017

MTW

Am 1. Oktober konnte die Freiwillige Feuerwehr Hammah ihren neuen Mannschaftstransportwagen, kurz MTW, in Empfang nehmen. Das rund 31.000 Euro teure Fahrzeug ersetzt einen alten Ford Transit, welcher bereits im Sommer aus technischen Gründen abgestellt werden musste.

In über 500 Stunden Eigenleistung beklebten einige Mitglieder der Feuerwehr Hammah das Fahrzeug mit einer roten sowie reflektierenden gelben Warnfolie. Außerdem erhielt der neue Ford noch seine feuerwehrtechnische Beladung und wurde mit einer Sondersignalanlage ausgestattet. Nun soll das neue Fahrzeug, dessen Funkrufname Florian Stade 35-17-6 lautet, durch die Jugendfeuerwehr Hammah genutzt werden. Die Jugendfeuerwehr, oder kurz JF, in Hammah besteht zurzeit aus 14 Jugendlichen und nutzt das Fahrzeug nicht nur um zu den Übungsdiensten zu fahren, sondern auch um die Freizeitaktivitäten der Mitglieder zu erreichen. Für die aktiven Einsatzkräfte steht der Wagen ebenfalls zur Verfügung und kann für Fahrten zur Ausbildung oder bei Einsätzen zum Transport der Mannschaft genutzt werden.

Die Summe für die Anschaffung von 31.000 Euro teilen sich die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, die Gemeinde Hammah und örtliche Betriebe aus Hammah und Umgebung. Am 1. Oktober nun wurde der echte Fahrzeugschlüssel zuerst vom Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke an den Samtgemeindebrandmeister Rolf Jarck übergeben, welcher ihn auch sofort an Hammahs Ortsbrandmeister Dennis Jednat weitergab. Als letzter erhielt der Jugendfeuerwehrwart Heiko Gebers den Schlüssel, damit er zukünftig seine Schützlinge transportieren kann. Gebers bedankte sich bei allen Stiftern, Rat und Gästen und besonders bei „den Ehefrauen und Partner der Betreuer“.

Nach der offiziellen Schlüsselübergabe, zu der neben den aktiven Kameraden der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr auch zahlreiche Gäste aus dem Ort erschienen waren, zeigte die Jugend einmal was in ihr steckt und demonstrierte einen Löschangriff. Dazu gab es an diesem Tag ein sehr umfangreiches Kaffee und Tortenbuffet, welches von den Frauen der Feuerwehrmänner betreut wurde.